Zum Inhalt springen

Blogeintrag

Agieren statt Reagieren - Die Zukunft von ALM-Tools

ALM-Tools  Tools  Projekt- & Produktmanagement  Projektmanagement 

In diesem Artikel schauen wir einmal gemeinsam in die Glaskugel. Wie sieht eigentlich die Zukunft bei ALM-Tools aus? Ein Traum wären z.B. konkret umsetzbare Handlungsvorschläge, in Echtzeit. Hiervon sind wir jedoch noch weit entfernt... oder etwa doch nicht?

In mittleren und großen Unternehmen sind professionelle Projektmanagement- und ALM-Tools inzwischen zum Standard geworden.

Diese Werkzeuge helfen - wenn professionell ausgewählt, eingerichtet und ausgerollt – täglich beim Nachverfolgen von Terminen, Status und Auslastung und bieten Ihnen wichtige Transparenz und Nachverfolgbarkeit für Ihre Prozesse.

Keine Frage - für optimale Produktqualität ist dies unabdingbar.

Was hier oft übersehen wird, das sind die vielen wertvollen Informationen, die sich aus professionellen Tools gewinnen lassen - weit über „Bearbeiter des Tickets”, „Fälligkeitsdatum” und Statusberichte hinaus.

Jama Screenshot 1

Kleiner Exkurs: Daten-Information-Wissen

Unternehmen Sie zunächst gemeinsam mit uns einen kleinen Exkurs in die Welt der Kommunikationswissenschaft.

Dort unterscheidet man Daten-Information-Wissen und wir sind der Meinung, dass dies eine durchaus sinnvolle Unterteilung ist.

Am einfachsten lässt sich dieses Konzept an einem Beispiel erklären - wenn Sie wollen, können Sie hier auch interaktiv einsteigen (senden Sie uns gern die aktuelle Temperatur an Ihrem Standort zu!)

  • Es ist sommerlich warm draußen - aber wie warm eigentlich? Sie kaufen daher im örtlichen Elektronikmarkt ein Thermometer und stellen es auf.
  • Sie rufen eine Bekannte an und teilen ihr gutgelaunt mit: 34”
  • Ihre Bekannte hat nun aber keinerlei Kontext um herauszufinden, was 34” bedeutet.
  • Nach kurzer Erklärung (...Temperatur...Wetter...) ist klar, was gemeint war. Beide sind sich einig, dass es tatsächlich warm draußen ist.
  • Basierend auf Ihren Erfahrungen wissen Sie, dass ein Grillfest eine gute Idee wäre (yay!)

In diesem Beispiel wurde aus Daten (34) durch die Verbindung mit Kontext eine Information (an einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit herrschte eine Temperatur von...).

Durch die Verknüpfung dieser Information mit vergangenen Erfahrungen entsteht Wissen.

Pyramide

 

Data Driven... mehr als nur Marketingsprech

Jedes Mal, wenn wir in unseren Projektmanagement- oder ALM-Tools ein Ticket (a.k.a. Workitem) bearbeiten, entstehen Daten: Wer hat etwas geändert? Wann? Was genau?

Nun kommen große Instanzen schnell auf tausende von Tickets, die alle mehrmals täglich aktualisiert werden, über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg.

Dabei entstehen so viele Daten, dass sich Muster berechnen lassen - aus Daten werden Informationen:

  • An welchen Tagen wird mehr geändert als sonst?
  • Welche Teams haben die größte Auslastung?
  • Und am wichtigsten: Wenn ich im aktuellen Tempo weiterarbeite - geht sich das nächste Release aus?

Jama Screenshot 2

Richtig eingesetzt, kann ich also die erzeugten Daten für Vorhersagen und Szenarien verwenden - wir gewinnen Wissen.

Dieses Wissen versetzt Sie und Ihre Teams in die Lage, proaktiv Entscheidungen zu treffen - statt nur auf bereits erfolgte Entwicklungen zu reagieren.

Alles schön und gut, aber...

Sie werden nun vielleicht einwenden, dass dies ganz nett ist, aber alles nur Zukunftsmusik.

Von solchen Möglichkeiten sind wir noch Jahre entfernt.

...schon heute!

Einen Großteil dieser Funktionen bieten aktuelle Tools bereits heute.

Ein Beispiel ist Jama Analyze.

Jama Analyze™ bietet Transparenz in der Produktentwicklung für Sie und Ihre Teams - über das gesamte Portfolio hinweg. Jama Analyze™ sammelt Daten aus dem Produktentwicklungsprozess, die etwa von Jama Connect™, Jira Software oder Repositories wie Bitbucket generiert werden. Diese Daten werden für Ihre Projektleiter und Produktmanager übersichtlich aufbereitet, um eine optimale Entscheidungsgrundlage für mehr Effizienz und Produkterfolg zu gewinnen.

Kontaktieren Sie uns

In diesem Artikel ging es um Daten, Informationen und Wissen. Wir haben gesehen, dass aktuelle Tools bereits viele Daten generieren, die sich für mehr als nur Statusberichte nutzen lassen. Plakativ ausgedrückt:

Wenn ich ein professionelles Tool nur für Tracking verwende, dann ist das, als fahre ich einen Sportwagen nur über den Rückspiegel.

Kontakt für Anfragen

Johannes Bergsmann

johannes.bergsmann@software-quality-lab.com

 +43 5 0657-420
 +43 676 840072 420

Fachlicher Kontakt

Martin Brüggemann

martin.brueggemann@software-quality-lab.com

 +43 5 0657-137