Zum Inhalt springen

Blogeintrag

Langfristig Zeit und Geld sparen - durch professionelle Tool-Evaluierung im Vorfeld

Tool-Expertise  Tools 

Hinter einer Tool-Evaluierung steckt mehr, als nur eine Internet-Recherche oder der Kontakt mit dem Hersteller. Von der Erhebung der Anforderungen über die Bewertung von Schnittstellen bis hin zur Beratung bei Lizenzmodellen und Schulungsbedarfen tun wir beim Software Quality Lab alles dafür, dass Sie einen langfristigen Nutzen aus den gewählten Tools ziehen können.

Frequenzbiegezangen, WLAN-Kabel und Kübel für Spannungsabfälle

Wenn auch Sie auf der Suche nach Tools sind, die besser geeignet sind als eine Frequenzbiegezange, dann stehen Sie eines Tages vor der Aufgabe, Tools auszuwählen und zu vergleichen. Dieser Schritt sieht in der Praxis leider oft so aus, dass (aus sehr pragmatischen Gründen) das Tool hergenommen wird, welches ein Teammitglied von früheren Arbeitgebern schon kennt. Was früher gut war kann schließlich heute nicht schlecht sein! Ein anderer Ansatz ist die Internet-Recherche nach '<Jeweiliger Anwendungsfall> + "Tool Übersicht"'.

Beide Methoden vergessen aber, dass ein Tool nicht nur professionell ausgewählt, sondern auch integriert, eingeführt und jahrelang betrieben werden muss.

Selbstverständlich war dieser Absatz nicht 100% ernst gemeint und selbstverständlich wissen die meisten unserer Kunden wie wichtig ein strukturiertes Vorgehen ist, doch scheitert es oft an Ressourcen. Lizenzbeschaffung? Installation? Einarbeitung in die verschiedenen Benutzeroberflächen? All dies parallel zum Tagesgeschäft, kurz vor dem wichtigen Messetermin?

Wie Sie trotz Ressourcenmangels bei der Tool-Evaluierung objektiv und nachvollziehbar vorgehen und wie das Software Quality Lab Sie dabei unterstützen kann, das zeigt Ihnen dieser Beitrag.

Mise en Place!

Im Hotel- und Gaststättengewerbe lernt jede/r Auszubildende in den ersten Tagen einen wichtigen Begriff: «Mise en Place» - was soviel heißt wie „alles am richtigen Ort“. Wer es etwas poetischer mag, für den sei an dieser Stelle Hamlet zitiert: „Bereit sein ist alles.

Bei uns im Tool Evaluation Center (TEC) finden Sie genau das: Alles ist bereits für Sie vorbereitet.

Unser TEC ist eine spezielle Test- und Evaluierungsumgebung, in der Tools vieler namhaften Hersteller ebenso wie interessante Newcomer-Produkte und Alternativen aus dem Open Source Bereich für Sie zur Evaluierung bereitstehen.

Diese umfassende Evaluierungsumgebung wird ergänzt durch einen sehr effizienten und zielgerichteten Auswahlprozess, der auf der jahrelangen Erfahrung unserer Mitarbeiter basiert.

 

TEC: Der Ablauf

Das klingt alles schön und gut - aber wie läuft so eine Evaluierung genau ab?

Wenn auch Sie sich für das TEC interessieren, dann nimmt einer unserer Experten baldmöglichst mit Ihnen Kontakt auf, um mit Ihnen den Fokus der Evaluierung zu erarbeiten. In welchem Bereich suchen Sie Unterstützung? Wo haben wir den größten Impact? Eher im Bereich des Testmanagements oder geht es um Fragestellungen im Multiprojektmanagement? Wie schaut es aktuell mit dem Requirements Management oder ALM aus? 

In diesem Schritt fragen wir auch Ihre konkreten Anwendungsfälle ab, die Sie z. B. von den einzelnen Stakeholdern erhoben haben.

Basierend auf Ihren Antworten und Anwendungsfällen erstellen wir für Sie einen individuellen Tool-Fragebogen (unsere „TEC Survey). So können wir gemeinsam mit Ihnen Ihre Anforderungen bewerten und gewichten.

TEC Survey

TEC: Die Auswertung

Die in der TEC Survey gesammelten Daten sind die Grundlage für die Analyse durch unsere Tool-Experten.

Im Schritt „Auswertung erhalten Sie von uns eine personalisierte Auswertung Ihren Anwendungsfällen entsprechend. Dieser Bericht ist 100% objektiv und erfüllt gleich zwei Anforderungen:

  • Zum einen erhalten Sie eine Shortlist, die als Grundlage für weitere Evaluierungsschritte dient - etwa zur Kontaktaufnahme mit den Herstellern (Request for Tender o. ä.) oder zur Vorbereitung eines Proof of Concepts.
  • Zum anderen ist diese objektive Auswertung ein wichtiges Dokument für die spätere Investitionsentscheidung - es ist der Nachweis für das Management, dass die Tool-Auswahl neutral und strukturiert erfolgte. Sprechen Sie über Fakten statt über Meinungen!

Nach der Auswertung und der Besprechung der Ergebnisse erfolgt auch eine Live-Demo des höchstplatzierten Tools, damit Sie sich selbst einen Eindruck machen können - ohne, dass Sie selbst die lästige Lizenzbeschaffung und Installation durchführen müssen.

TEC Survey Auswertung

Proof of Concept und anschließende Einführungsunterstützung

Oft werden Fragen gestellt wie: Lässt sich das favorisierte Tool wirklich mit dem ERP-System verbinden? Gibt es die vom Hersteller versprochenen Konfigurationsmöglichkeiten wirklich und wie schwierig sind die Anpassungen umzusetzen? Benötige ich da jedes Mal einen Berater?

Diese Fragen lassen sich am besten mittels eines Proof of Concept (PoC) beantworten. In diesem Schritt nehmen wir für Sie eines der Tools in Betrieb, mit begrenztem Funktionsumfang - jedoch echten Daten. 

Dabei arbeiten wir risikogetrieben und setzen exakt die Aspekte um, bei denen die größte Unsicherheit herrscht. Dies sind oft Integrationen, aber auch Themen wie die Skalierbarkeit (wie schnell lädt ein Projektplan mit 1000 Zeilen) oder Exportfunktionen fallen in diesen Bereich.

Am Ende des PoC steht eine Vorführung vor ausgewählten Stakeholdern, womit sich der Kreis schließt:

Die Stakeholder hatten eingangs ihre Anforderungen bekanntgegeben - diese bildeten die Grundlage für unsere Evaluierung. Durch Bewertung und Gewichtung haben wir ein objektives Ergebnis herausgearbeitet und aus einer riesigen Menge von Tool-Kandidaten eine Shortlist für Sie ermittelt.

Über Demos und einen Proof of Concept haben wir dann nochmals die Möglichkeit, direkt das Feedback der Stakeholder einzuholen. Somit haben wir vom Start weg das Buy-in des gesamten Teams und können nun gemeinsam in die nächsten Phasen starten.

Lizenzbeschaffung. Pilotprojekt. Schulung. Einführungsunterstützung?

Sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie gern!

Fazit 

Dass die Kosten für Tools über die reinen Lizenzkosten hinausgehen, ist für die meisten von Ihnen nichts Neues. Ebenso eint viele unserer Kunden der Wunsch, bei der Toolauswahl möglichst objektiv und sorgfältig vorzugehen. Oft scheitert dies an den verfügbaren Ressourcen, weshalb dann leider in der Praxis oft Abkürzungen genommen werden, die zu langfristigen höheren Kosten führen können - eine Zwickmühle.

Durch unser Tool Evaluation Center können Sie dieser Zwickmühle entkommen!

Kontakt für Anfragen

Johannes Bergsmann

johannes.bergsmann@software-quality-lab.com

 +43 5 0657-420
 +43 676 840072 420

Fachlicher Kontakt

Martin Brüggemann

martin.brueggemann@software-quality-lab.com

 +43 5 0657-137