Zum Inhalt springen

Newseintrag

Digitalisierte und mobile Checklisten

Tool-Expertise  Tools 

Das Ende des Papierzeitalters wurde schon oft angekündigt. Es gibt sie trotzdem noch immer in vielen Unternehmen: die umfangreichen ausgedruckten Checklisten. Wie Sie diese einfach digitalisieren können, zeigt dieser Beitrag.

Manuelles, nachweisliches Überprüfen ist oft noch notwendig, meist vorgeschrieben durch Gesetze oder Normen. Zum Beispiel vor der Übergabe von Projekten, bei zyklischen Überprüfungen in der Produktion, bei der Abnahme und Auslieferung von Produkten oder bei der vor Ort Kontrolle eines Geräte- oder Anlagenzustands.

Für den Nachweis werden hier in vielen Firmen noch mit einem Office-Programm Checklisten erstellt und für die Verwendung vor Ort gut leserlich ausgedruckt. Nachdem der Mitarbeiter vor Ort alle Punkte abgearbeitet hat, wird auf der letzten Seite unterschrieben. Dann wird die Listen eventuell noch eingescannt, per E-Mail versendet, nochmals Seite für Seite kontrolliert und zum Schluss archiviert. Im schlechtesten Fall für ein Projekt oder Produkt auch mehrmals. Dies alles ist mühsam, langsam und teuer.

Durch entsprechende digitale, flexible und mobile Checklisten lässt sich dies kostengünstig lösen:
Die Erstellung der Checklisten lässt sich automatisieren, wenn entsprechende Datenbankbasierte Systeme zugrunde liegen wie beispielsweise bei der Anbindung an ein Anforderungsmanagement- oder Taskmanagement-Werkzeug.
Statt am Papier abzuhaken, wird ein beliebiges Mobilgerät für die Eingabe verwendet. Mittels Offline-Technologie funktioniert dies auch, wenn keine Internetverbindung besteht.
Begleitende Bilder oder Videos können zusätzlich zu den einzelnen Checkpunkten angezeigt werden. Dies erklärt z. B. klar und visuell, was bei diesem Checkpunkt zu machen ist und wie die Überprüfung durchzuführen ist.
Die Checks können global und verzögerungsfrei in der Zentrale angepasst und an den Außenstellen und Mobilgeräten bereitgestellt werden.
Bei Auftreten eines Fehlers kann mit dem Mobilgerät ein Foto oder Video erstellt werden, zum jeweiligen Checkpunkt als Dokumentation hinzugefügt werden und mit dem nächsten Klick wird z. B. in der Zentrale automatisch der Behebungsprozess für das Problem gestartet.
Die digitale Checkliste kann bei Anlagen oder Embedded-Systemen mit einem Testsystem gekoppelt werden das mithilft, indem es z. B. Lampen automatisch einschaltet, wenn diese Überprüft werden müssen und so die Wege zu den Schaltern spart.
Mehrsprachigkeit erlaubt dieselbe Überprüfung auch durch einen Mitarbeiter mit einer anderen Muttersprache.
Die Daten sind revisionssicher abgelegt und statistische Auswertungen liefern die Grundlage für Optimierungen.

Digitalisieren Sie jetzt alle Ihre manuell erstellten und ausgefüllten Checklisten!
Passende Lösungen dafür sind bei Software Quality Lab verfügbar und amortisieren sich im Einsatz sehr rasch.

Kontakt für Anfragen

Johannes Bergsmann

johannes.bergsmann@software-quality-lab.com

 +43 5 0657-420
 +43 676 840072 420

Fachlicher Kontakt

Markus Zöchling

Markus-Zoechling@software-quality-lab.com

 +43 5 0657-445
 +43 676 840072-445