Zum Inhalt springen

Newseintrag

Förderung von Mitarbeitern im operativen Testen

OSTC  Testen & Verifikation 

Vor Jahren hatten Tester noch einen eher negativen Ruf. Testen galt oft als ein minderer Teilbereich der Softwareentwicklung. Oftmals wurden Entwickler, die als gescheitert oder schwach qualifiziert galten, zum Testen abgestellt.
Mit steigender Komplexität der Software und den erhöhten Anforderungen hinsichtlich der Qualität hat sich dies jedoch deutlich geändert. Die Qualität und Stabilität der verfügbaren Software ist heute oft ein wichtiges Differenzierungsmerkmal, manchmal sogar noch vor dem Funktionsumfang. War man in den Anfängen der digitalen Revolution noch eher geneigt, bei Qualitätsmängeln ein Auge zuzudrücken, da die Modernität im Vordergrund stand, ist heutzutage Software in so vielen und essentiell wichtigen Bereichen verbreitet, dass das Verständnis des Kunden für Softwarefehler stetig sinkt.
Da aber eine Fehlerfreiheit außer in sehr engen Teilbereichen nicht (und schon gar nicht automatisiert) bewiesen werden kann, bekommt der Test und die Qualitätssicherung und somit auch der dafür verantwortliche Tester eine immer höhere Bedeutung. Neben der Steigerung der Wertschätzung von Testern nimmt auch die Breite des Tester-Berufsbildes stetig zu. Folgende Grafik zeigt dies anschaulich:

 

Da bei Software Quality Lab das Testen und die Qualität aufgrund der unternehmerischen Ausrichtung natürlich einen extrem hohen Stellenwert hat, wird sehr viel Wert auf zufriedene und hoch qualifizierte Mitarbeiter in diesen Bereichen gelegt.
Als Basis dient dabei die Software Quality Lab Academy und ein Trainee-Programm, das jeder neue Mitarbeiter inklusive eines 3-Monatsfeedbacks durchläuft. Jeder neue Mitarbeiter absolviert dabei unter anderem den ISTQB- CTFL, um das Basiswissen im Bereich des Testens zu erlernen. Fortgeführt wird die intensive Betreuung und Aufbauarbeit durch Coaching in konkreten Projekten und begleitet durch Mitarbeitergespräche, die dreimal pro Jahr durchgeführt werden, um Trends zu erkennen und individuelle Ziele und Förderprogramme für die Mitarbeiter aufzusetzen. Konferenzbesuche, Trend-Scouting und Kommunikationsplattformen zum Austausch von Erfahrungen und Triggern von neuen Ideen runden das Bild ab.
Durch diese Maßnahmen wird sichergestellt, dass Mitarbeiter im Testen und Qualitätssicherung den heute hohen Anforderungen und Projektsituationen in diesem Umfeld gewachsen sind und sich laufend mit den steigenden Anforderungen weiterentwickeln.

Fachlicher Kontakt

Stephan Christmann

stephan.christmann@software-quality-lab.com

 +43 732 890072 160
 +43 676 840072160