Zum Inhalt springen

Newseintrag

Software Quality Days 2013

Allgemein 

Der etablierte Fachkongress feiert sein 5-jähriges Jubiläum

Bereits zum fünften Mail in Folge findet der Kongress „Software Quality Days“ statt. Das Jubiläum steht unter dem Motto „Qualität – Investition in die Zukunft“ welches die Bedeutung des Themas Qualität widerspiegeln soll. Das österreichische Beratungsunternehmen Software Quality Lab veranstaltet gemeinsam mit Partnern und Sponsoren den mittlerweile größten und erfolgreichsten Fachkongress zu diesem Thema in Österreich. Die Software Quality Days 2013 finden vom 15.-17. Jänner 2013 im Austria Trend Hotel Savoyen in Wien statt.

Nutzen- und Wertsteigerung in der Software- und Systementwicklung bilden den Schwerpunkt der fünften Software Quality Days. Themen die heute mehr denn je die Entscheider, Entwicklungsleiter und Qualitätsmanager bewegen.
Die letzte Konferenz im Jänner 2012 zog mehr als 300 Teilnehmer an. Für das Jahr 2013 erwartet sich Klaus Veselko, Geschäftsführer bei Software Quality Lab eine moderate Steigerung: „Die Konferenz hat sich in Europa in kurzer Zeit im Spitzenfeld der IKT-Fachveranstaltungen etabliert. Aufgrund der zahlreichen, qualitativ hochwertigen Einreichungen konnten wir die Anzahl der Vortragstracks auf nunmehr fünf parallele Tracks erhöhen.“

Der Networkingbereich war schon zuletzt mit 25 Ausstellern sehr gut gefüllt. „Da ist in den aktuellen Veranstaltungsräumlichkeiten kein großes Wachstum mehr möglich.“ ergänzt Veselko und verweist auf die bereits lange Liste der ausstellenden Unternehmen, wie z.B. Anecon, Atos, BDC EDV-Consulting, DCCS, d.punkt Verlag, Future Network, GFB Softwareentwicklung, HP, iSQI, Microsoft, Micro Focus, National Instruments, Parasoft, Polarion, Programming Research, Ranorex, Software Quality Lab, STEV, Tricentis und Xion IT Systems. Gespräche mit weiteren Branchengrößen sind im Gange.

Internationale Vorträge in Deutsch und Englisch in fünf parallelen Tracks und Keynotes

Passend zum 5-jährigen Jubiläum gibt es 2013 fünf Tracks, welche sich aus internationalen Fachvorträgen, Praxisberichten und wissenschaftlichen Beiträgen zusammensetzen. Ein Track ist in Kooperation mit der Technischen Universität Wien ausschließlich für wissenschaftliche Vorträge reserviert. Für die Auswahl des Programmes war ein unabhängiges Programmkomittee zuständig. Ergänzt wird das Ganze durch attraktive Keynotes:

  • Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Broy, Technische Universität München
    Software-Quality: From Requirements to Architecture
  • Richard Mark Soley, OMG – Object Management Group
    CISQ: Software Quality Metrics Lower Costs
  • Hermann Scherer, Business Speaker & Expert
    Jenseits vom Mittelmaß

Tool Challenge und Best Quality Tool Award

Ein weiterer Fixpunkt ist die schon in den Vorjahren durchgeführte Tool Challenge, bei der sich wieder namhafte Tool-Hersteller in fairem Wettstreit um die Verleihung des „Best Quality Tool Award 2013“ bemühen. Die Hersteller erhalten eine praxisrelevante Testaufgabe und präsentieren die Lösung am Ende des Konferenztages vor dem Publikum und einer Fachjury, die gleichzeitig die Bewertung vornehmen. Auf dem Prüfstand stehen diesmal Tools der Unternehmen Micro Focus, Microsoft, Polarion und Tricentis.

Neben den hochkarätigen Programmpunkten ist dazwischen reichlich Zeit für Networking und Expertenaustausch im Ausstellungsbereich gegeben. „Wir sind natürlich besonders stolz auf das 5-jährige Jubiläum und die kontinuierliche Weiterentwicklung der Software Quality Days.“ Freut sich Klaus Veselko, Geschäftsführer von Software Quality Lab, über die breite Akzeptanz der Veranstaltung. „Auch heuer können wir den Teilnehmern aus allen Branchen einen internationalen Mix aus Information und Innovation bieten.“

Fachlicher Kontakt

Johannes Bergsmann

johannes.bergsmann@software-quality-lab.com

 +43 5 0657-420
 +43 676 840072 420