Zum Inhalt springen

Blogeintrag

Sie möchten im Projekt schneller werden? Dann investieren Sie Zeit in gute Anforderungen!

Anforderungsqualität 

Das Schreiben guter Anforderungen ist auf den ersten Blick mühsam und aufwendig. Viele Unternehmen sparen es sich daher. Warum das ein fataler Irrtum ist und am Ende allen teuer zu stehen kommt lässt sich leicht zeigen. Und auch die Lösung ist eigentlich ganz einfach…

Requirements Engineering, also das professionelle Ermitteln, Dokumentieren, Prüfen und Verwalten von Anforderungen ist nicht schwer. Die Grundlagen sind in wenigen Stunden erklärt und mit einem guten Coach an der Seite in der Praxis schnell soweit feingeschliffen, dass jeder gute Anforderungen schreiben kann. Professionelles Arbeiten und sauberes Dokumentieren kostet allerdings deutlich mehr Zeit, als einfach unstrukturiert zusammenzuschreiben und dem Entwickler weiterzuschicken. Viele erarbeiten und dokumentieren daher die Anforderungen nicht ordentlich. Am Anfang sind sie so sehr schnell. Dies ist aber ein trügerischer Zeitgewinn. Betrachtet man das Gesamtprojekt, also den Aufwand den Requirements Engineer, Entwickler und Tester gemeinsam haben, so wird sofort sichtbar, dass die vermeintliche Ersparnis am Beginn zu einem deutlichen Mehraufwand insgesamt führt.

Aufwand für Anforderungen
Schlechtes Requirements Engineering kostet allen viel Zeit, auch dem, der die Anforderungen schreibt.

 

Ohne gute Anforderungen haben Entwickler und Tester deutlich höheren Aufwand, da sie die benötigten Informationen selbst suchen müssen und mehrere Schleifen brauchen, bis es passt.

Ohne gute Anforderungen ist der Gesamtaufwand für alle deutlich höher, der Aufwand für den Requirements Engineer am Anfang zwar geringer, insgesamt aber mindestens gleich hoch.

Unsere ganz klare Empfehlung lautet daher: Erliegen Sie nicht der Versuchung, am Anfang schnell Aufwand fürs Ermitteln von Anforderungen zu sparen. Ermitteln Sie die Anforderungen professionell und strukturiert und dokumentieren Sie sauber. Das gilt völlig unabhängig vom Vorgehensmodell, also egal ob sie im klassischen Projektmanagement unterwegs sind und Lastenheft und Pflichtenheft erstellen, oder in einem agilen Team gemeinsam ein Backlog aufbauen. Gute Anforderungen zahlen sich immer und für alle aus. Auch für den Requirements Engineer!

Kontakt für Anfragen

Johannes Bergsmann Profilbild

Johannes Bergsmann

johannes.bergsmann@software-quality-lab.com

 +43 676 840072 420

Fachlicher Kontakt

Markus Unterauer Profilbild

Markus Unterauer

markus.unterauer@software-quality-lab.com

 +43 5 0657-438
 +43 676 840072-438